Initiative der SPD Koblenz-Süd erfolgreich

Veröffentlicht am 19.09.2018 in Pressemitteilung

Was lange währt, wird endlich gut. Im Februar hatte sich die SPD Koblenz-Süd mit dem seit Anfang 2017 auf den Rollstuhl angewiesenen Wolfgang Wermter getroffen, um die Südliche Vorstadt auf ihre Barrierefreiheit zu überprüfen. Bei der Rundfahrt durch den Stadtteil hat Wermter auf eine Reihe von baulichen Hindernissen aufmerksam gemacht, die für RollstuhlfahrerInnen problematisch und bisweilen sogar gefährlich sind. Die SPD Koblenz-Süd hat diese Stellen fotografisch dokumentiert und sie zur weiteren Prüfung an die Stadtverwaltung weitergeleitet.

Auf Initiative der SPD Koblenz-Süd hat zudem die Stadtratsfraktion der SPD einen Antrag gestellt, zunächst eine der problematischsten Stellen, den Behindertenaufzug an der Unterführung zur Laubach, barrierefrei zu gestalten. Hier macht bislang eine leichte Schräge und ein Randstein vor dem Bedienfeld die Nutzung des Aufzugs für RollstuhlfahrerInnen mehr als schwierig. Nach Prüfung der Sachlage teilte die Stadtverwaltung im April mit, die genannten Barrieren unverzüglich zu beseitigen. Dies ist nun geschehen. Dr. Thorsten Rudolph, Vorsitzender der SPD Koblenz-Süd, zeigte sich sehr erfreut: „Politik vor Ort heißt vor allem auch, kleine und ganz konkrete Verbesserungen für die Mitbürgerinnen und Mitbürger zu erreichen.“

 
 

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Kalenderblock-Block-Heute

25.05.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Infostand der SPD Koblenz-Süd


Zu den Terminen

Facebook